PRINT_IRAILA_Logo-other side
Suche
Close this search box.

Getaria

Unser ursprüngliches Ziel San Sebastián haben wir backbord liegen lassen und sind etwas weiter nach Getaria gesegelt. Einerseits kennen wir San Sebastián schon von letztem Sommer her und andererseits wäre es sowieso nur ein Besuch schnell am Abend gewesen. Für so eine Stadt eigentlich zu kurz. Mit Getaria haben wir ein kleines Bijoux besucht. Sehr klein, aber voller Leben, spanischem Leben! 

Und es hat so nebenbei für uns eine bedeutende Person hervorgebracht: den ersten Weltumsegler! Allerdings wenig bekannt, da er die Expedition von Magellan zu Ende führte. Juan Sebastián Elcano sein Name. Magellan selber kam ja auf den Philippinen um. Dann kamen auch Placido Domingos Mutter, selber berühmte Sängerin, in Getaria zur Welt und der Modedesigner Balenciaga. So, wieder was gelernt!

Wir trafen am Ankerplatz noch die Crew der Ainmara, einer sehr schönen, alten Yawl unter Schweizer Flagge. 

Als sie unter fünf Segeln locker an uns vorbeizogen, probierten wir auch einen schon lange gehegten Gedanken aus: neben dem Code Zero auch noch die Trinquette als zweites Vorsegel einzusetzen. Hat geklappt und uns tatsächlich schneller gemacht. 

Heute Windstill. So motoren wir vorerst mal gen Westen, Ziel Bermeo, später kommt evtl noch kurz Wind dazu, bevor er uns morgen dann auf die Nase bläst. Dann müssen wir um die Ecke, hinter der dann Bilbao liegt. Dort erwarten uns übermorgen Gilles und Annouk, es gibt also kein Rumplämperln. 
Klaus Tischhauser
Klaus Tischhauser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Beiträge

Sines

Letzte Position

Unser neues Schiff:

Willkommen an Bord der Iraila!